Prof. Dr. Monika Oberle

Home  »  Team  »  Prof. Dr. Monika Oberle
Prof. Dr. Monika Oberle

Prof. Dr. Monika Oberle

Monika Oberle ist seit Oktober 2011 Professorin für Politikwissenschaft/ Didaktik der Politik an der Universität Göttingen und aktuell geschäftsführende Direktorin des Instituts für Politikwissenschaft. Sie hat in Marburg, London und Berlin Politikwissenschaft studiert und war 2006-2011 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachbereich Politikwissenschaft und ihre Didaktik der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe, wo sie auch promoviert hat. An der Università Per Stranieri di Perugia, Italien, studierte sie außerdem die italienische Sprache und Kultur. Sie war über viele Jahre in der außerschulischen, überparteilichen politischen Bildung (Zielgruppen: Schüler/innen und junge Erwachsene) als Referentin tätig.

Monika Oberle ist Sprecherin der Gesellschaft für Politikdidaktik und Politische Jugend- und Erwachsenenbildung (GPJE), Vorstandsmitglied der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW) sowie Mitglied des Sprecherkreises der Sektion Politische Wissenschaft und Politische Bildung in der DVPW.

Monika Oberle widmet sich mit ihrem Team der empirischen Erforschung unterschiedlicher Faktoren von Lehr-Lern-Prozessen der politischen Bildung mit einem besonderen Interesse an politischer EU-Bildung. Sie leitete auch die Jean Monnet Projekte “Politiklehrerfortbildung zur nachhaltigen Vermittlung Europäischer Bürgerschaftskompetenzen” (PEB-Projekt, Laufzeit 09/2012-08/2013), in dessen Rahmen deutschlandweit Fachlehrerfortbildungen zur politischen EU-Bildung in den Sekundarstufen durchgeführt und begleitend beforscht wurden, sowie das Projekt „Planspiele zur handlungsorientierten EU-Vermittlung in der Primarstufe“ (PEP-Projekt, Laufzeit 09/2015-08/2016), das Wirkungen und Gelingensbedingungen von eigens entwickelten, europapolitischen Planspielen in der 4. Grundschulklasse erforschte.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Lehrstuhls.